Unsere Fach-Jury 2020

Unsere Fach-Jury 2020

Fach-Jury Anne Bolick

Anne Bolick hat an der renommierten Filmakademie Baden-Württemberg studiert. Sie war Stipendiatin an der La Fémis in Paris. Schon während ihres Studiums war sie für ihre Arbeit auf einem der etabliertesten und begehrtesten Festivals für Kamerakunst, dem Camerimage, nominiert.

Im Herbst 2018 feierte der Dokumentarfilm DORF DER VERGESSLICHEN (R. Madeleine Dallmeyer) seinen Kinostart. Der Spielfilm SCHWIMMEN (R. Luzie Loose) gewann 2018 den Hofer Goldpreis, ausgezeichnet durch Edgar Reitz. 2019 gewinnt Anne auf dem Achtung Berlin New Film Award den Preis für Beste Kamera. Im Herbst 2019 lief SCHWIMMEN in den deutschen Kinos an. Der Spielfilm KOPFPLATZEN (R. Savas Cevic) feiert Anfang 2020 seinen Kinostart.

Anne Bolick übernahm für 3 Folgen (R. Christian Werner) die Bildgestaltung für die neue Primetime Serie RAMPENSAU von VOX, die ab Ende November 2019 im TV zu sehen sein wird. 2019 nimmt Anne Bolick an dem Berlinale Talents Programm teil und wird 2019 Mitglied der Deutschen Filmakademie.

 

Fach-Jury Marc Uhlig

Marc Uhlig, Jahrgang 1978, ist freischaffender Regisseur und Produzent. Nach der klassischen Ausbildung als Mediengestalter für Bild und Ton, folgte das Studio an der KHM Köln mit dem Schwerpunkt Dokumentarfilm und Drehbuch. Als Freischaffender deckt er eine Bandbreite im Bereich Image und Werbung ab – von Musikclips bis zur Automobilbranche. „Unser Erbe“ ist sein aktueller Dokumentarfilm. Marc Uhlig ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er lebt in Karlsruhe.

Marc Uhlig zum Festival: „Das Allgäuer Filmfeschdival ist mein erstes Festival, bei dem ich als Jurymitglied teilhaben kann. Ich freue mich sehr auf diese spannende Aufgabe, die tollen Filme und interessante Menschen!“

 

Fach-Jury Sina Reiß

Sina Reiß, studierte von 2008 bis 2012 Schauspiel an der staatlichen Universität Mozarteum in Salzburg. Bereits während des Studiums stand sie im Rahmen der Salzburger Festspiele als „Puck“ im „Sommernachtstraum“ (Regie: Niklaus Helbling) auf der Bühne. Daraufhin folgten Engagements am Theater Regensburg sowie dem Münchner Volkstheater.

Ab 2015 verlagerte Sina Reiß ihren Schwerpunkt von der Bühne vor die Kamera. Den meisten Zuschauern ist sie sicherlich durch ihre langjährige Rolle als eigenwillige Kriminaltechnikerin „Billie Curio“ in der ZDF Kultkrimiserie „SOKO München“ bekannt.
2019 spielte Sina erstmals die Grünen-Politikerin „Katharina Schulze“ im traditionellen „Singspiel auf dem Nockherberg“. Sina’s nächste Kinopremiere ist mit „Lassie – Eine abenteuerliche Reise“ (Regie: Hanno Olderdissen) ist im Februar 2020.

Anne Bolick
Anne Bolick
« 2 von 3 »

No Comments

Leave a Reply